Etschradweg Nauders-Verona

Von Nauders (an der Grenze Österreich/Italien) nahe dem Etsch-Ursprun führt der neue Radweg vorbei am Gardasee bis nach Verona. Obstplantagen und Weingärten säumen den Weg: Genießen Sie die schönen Ausblicke!

Gesamtlänge: ca. 358 Radkilometer


   

1.Tag Anreise
Individuelle Anreise nach Nauders in Österreich (Grenze A/I) nahe dem Reschensee. Ausgabe von Leihrädern und Infomaterial.

2.Tag Nauders - Schlanders, ca. 56 km
Mit geringer Steigung vom Hotel zum Reschensee; entlang des malerischen Sees zum Kloster Marienkron; weiter bergab nach Laatsch, Glurns und in den schönen Ferienort Schlanders.

3.Tag Schlanders - Meran, ca. 40 km
Im Tal der Etsch, großteils direkt am Fluss, radelt man eben bis ganz leicht abfallend durch gepflegte Obstgärten mit herrlichem Panorama (Ortler-Gruppe) durch die schönen Ferienorte Südtirols; Tschirland, Schloss Dornsberg u. a. liegen am Weg. Schließlich erreicht man den Kurort Meran.

4.Tag Meran - Bozen, ca. 40 km
Zunächst ein kurzes Stück auf Nebenstraßen radelt man eben bzw. leicht hügelig nach Nals; sodann sehr schön auf ebenen Radwegen über Andrian zur Etsch/Eisack-Mündung nahe dem wuchtigen Schloss Sigmundskron; auf Radwegen direkt ins Zentrum von Bozen (Ötzi-Museum, Lauben, Dom, Grieser Kirche mit Pacher-Altar, u.a.).

5.Tag Bozen - Trento, ca. 60 km

Weiter entlang der Adige radelt man stets eben nach Neumarkt-Auer und zur Salurner Klause. So gelangt man nach San Michele all'Adige und in das Zentrum der alten Konzilstadt Trient (Dom, Schloss, Neptunbrunnen, malerisches Stadtbild, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Rathaus, Römerfunde, etc.).

6.Tag Trento - Gardasee/Arco, ca. 55 km
Stets am Etschradweg bleibend und durch malerische Weingärten nach Rovereto (zauberhaftes Zentrum, Denkmäler) radelnd, gelangt man in das einsame Städtchen Mori, sodann Lopi und schließlich leicht ansteigend nach San Giovanni; weiter über Torbole und entlang des Gardasees sehr schön nach Arco.

7.Tag Gardasee/Arco - Cavaion Veronese, ca. 63 km
Kurzer Transfer nach San Giovanni (3 km), von wo man die Radtour eben bis leicht bergab bis San Roco fortsetzt; am Adige-Radweg nach Belluno-Veronese; nach einem kurzen Anstieg erreicht man auf einem Stück Nebenstraße den Albaré; weiter nach Cavaion Veronese.

8.Tag Cavaion Veronese - Verona, ca. 44 km
Ca. 2,5 km auf einer Nebenstraße ab Hotel bis zum Canale Cammuzoni. Entlang dieses Bewässerungs-Systems für die Festung Verona und Mantua radelt man eben am Radweg abseits des Autoverkehrs mit sehr schönen Blicken über die Adige zum 1.Radfahrer-Aussichtsturm und weiter nach Bussolengo. Nach ca. 1,5 km Nebenstraße weiter an diesem Gewässer bis ins Zentrum von Verona.

9.Tag Abreise
Rücktransfer oder Verlängerung

Anreise: Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag und Montag

Vor- Nebensaison: 20.05.-26.06. / 18.09.-30.09 / 01.10.-07.10.
Hauptsaison: 28.06.-17.09.

 

Preis:
ab € 650,00 p.P.

 

Extras:

Leihrad: € 55,00
Elektrorad: € 160,00
Rücktransport eigenes Rad: € 30,00 (OHNE Transportversicherung)

Mitnahme eigener Räder auf Kundenrisiko - für evtl. Schäden etc. am eigenen Rad während der gesamten Radreise und bei Transferfahrten kann nicht gehaftet werden.

Schwierigkeit:
leicht

Unsere Leistungen:

** 8 Übernachtungen mit Frühstück in 3 und 4-**** Hotels (nicht inkl.: Ortstaxe ca. € 1,50-2,00/Pers./Nacht, zahlbar vor Ort)
** unbewachter Parkplatz in Nauders
** Bustransfer Arco - San Giovanni inkl. Rad
** Rücktransfer Verona - Nauders exkl. eigenem Rad (per Bus DO,FR, SA & SO und zusätzlich jeden Montag im Juli und August, restl. Tage per Bahn)
** Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel bis Verona
** Satteltaschenverleih - auch bei kundeneig. Rädern
** Radkarten und Infomaterial
** Service-Hotline

 

Anfrageformular:

Information